Datenverdichtung

Die Kunst aufzuräumen, ohne wertvolle Informationen zu verlieren?

Daten verdichten, Positionierung erkennen!

 

 

Ziel ist es, die Daten so bündeln, dass sich inhaltliche Gruppen oder Segmente welche ihrerseits Grundlage für Typisierungensein können, erkennen lassen.

Statement = Statement? Manchmal ja! Um inhaltlich ähnliche Variablen herauszufinden, und damit Ihren Fragebogen zeit- und kostengünstig zu realisieren wird die Faktorenanalyse angewandt. Aber auch um übergeordnete Einflussfaktoren zu identifizieren, die dann wiederum mit den Methoden der Einflussmessung auf ihre Hebelwirkung untersucht werden.

Kunde = Kunde? Meistens nein! Die Kunst der Segmentierung besteht darin, die einzelnen Gruppen nach deren Identifikation mit der Clusteranalyse möglichst umfassend zu charakterisieren. Dies geschieht neben soziografischen Merkmalen insbesondere auch über Einstellungen und Wertvorstellungen.

Das Verfahren ermöglicht Ihnen, „Ihr“ Cluster zu identifizieren. D.h. im Umkehrschluss keine Fehlinvestitionen in Kunden, die kein Potenzial aufweisen, sondern adäquate Ansprache der richtigen Zielgruppen.

  • Faktorenanalyse
  • Clusteranalyse/ Segmentierung