Deskriptive Analyse

Rohdaten schnell sondieren
und erste Erkenntnisse gewinnen.

Als klassisches Basisinstrument dient die Deskriptive Statistik, auch beschreibende Statistik genannt, dem Erkennen von relevanten Mustern, einfachen Zusammenhängen o.ä. in den Daten – In Form von Häufigkeiten (absolut/relativ/innerhalb von Subgruppen) Mittelwerten, Streuungsmaßen, Korrelationen, etc. werden die Daten komprimiert und lassen einen ersten Einblick in ihr „Innenleben“ zu.

Dieser erste Blick „von oben“ auf die Daten dient der Entscheidung über den Einsatz weiterer statistischer Verfahren, mit welchen sich die Ergebnisse verfeinern lassen.

  • Kreuztabellen
  • Signifikanztests auf Mittelwertunterschiede
  • Verteilungstests
  • Univariate Maßzahlen